Restaurants in Stockholm

In Stockholm gibt es eine unüberschaubare Zahl hervorragender Restaurants, die schwedische Küche mit internationaler Gourmetkunst verbinden. Hier ein Auszug:

Serviert seit 1722: Den Gyldene Freden

Den Gyldene Freden: Ein Treffpunkt für Kunstschaffende in Gamla Stan. Serviert wird vor allem schwedische Küche. (Österlånggatan 51 | Reservierung)


Eriks Bakfika
: Der Restaurantchef Erik Lallerstedt vom «Gondolen» hoch über Slussen betreibt hier in Östermalm eine kleine Restaurantstube. In charakteristischem Ambiente lässt es sich bei schwedischen Klassikern mit feiner Note wie z.B. der Fisch- und Schalentierkasserole entspannt geniessen. (Fredrikshovsgatan 4 | Reservierung)

Fem Små Hus: Die Innenausstattung des Restaurants ist einmalig; der Gast speist inmitten alter Antiquitäten und Ölgemälde, die auf fünf alte Häuser auf Gamla Stan verteilt sind. (Nygränd 10 | Reservierung)

Matbaren: Das im Grand Hôtel angesiedelte Bistro des Sternekochs Mathias Dahlgren hält täglich um 18 und 21 Uhr auch einige Sitzplätze am Bartresen ohne Reservierung bereit. (Södra Blasieholmshamnen 6 | Reservierung)

Mäster Anders: Ein Grillrestaurant erster Klasse mit Innenausstattung aus der Jugendstilära (Pipersgatan 1 | Reservierung)

Mistral: Vormals in Gamla Stan, befindet sich das Restaurant nun etwas weniger zentral in Enskededalen. Menüs ab 70 EUR (Sockenvägen 529 | Reservierung)

Niklas: Das vom schwedischen Fernsehkoch Niklas Ekstedt betriebene Lokal serviert in einer anmutigen Mischung aus Bauernmalerei und stylischem Ambiente einfallsreiche Varianten schwedischer Hausmannskost. (Regeringsgatan 66 | Reservierung)

Operakällaren: Das Restaurant beeindruckt durch seine Jugendstileinrichtung und seine mit einem Michelin-Stern preisgekrönte internationale Küche (Karl XII:S torg)

Paus Bar & Kök: Die Innenausrichtung ist ausgesprochen minimalistisch, dafür beeindruckt aber die Küche umso mehr – vor allem die Wildspeisen sind sehr empfehlenswert. (Rörstrandsgatan 18 | Reservierung)

Riche: Die Brasserie im schicken Östermalm mischt französische Küche mit klassischer schwedischer Hausmannskost. An der großen Bar trifft sich das an Mode, Musik und Kunst interessierte Publikum. (Birger Jarlsgatan 4 | Reservierung)

Rolfs kök: Hier sind die Freude am Essen, Einfachheit und Qualität sowie eine gute Atmosphäre wichtiger als aktuelle Trends. Trotzdem besticht das Restaurant mit Originalität, feinen Speisen und guten Weinen. (Tegnérgatan 41 | Reservierung)

Rosendals Trädgård: Gemütliches Gewächshaus-Café bei Rosendals Slott auf der Insel Djurgården. Mittagsgerichte, Sandwiches, Salate und Kuchen aus dem – teils eigenen – biodynamischen Anbau. Auch im Winter ein schöner Ort in ungewöhnlichem Ambiente (Rosendalsterrassen 12)

Sjögräs: Das Sjögräs bietet exotische Gerichte aus dem karibischen Raum. Eine sommerliche Ergänzung hierzu bieten die über 100 angebotenen Rumsorten (Timmermansgatan 24 | Reservierung)

Storstad: Ein Restaurant für Trendsetter mit kleiner aber durchaus edler, aus verschiedenen kulinarischen Stilrichtungen zusammengestellter Karte (Odengatan 41 | Reservierung)

Sturehof: Ein traditionelles Fischrestaurant direkt in der Innenstadt (Sturegallerian 42 | Reservierung)