Durch Stockholms Gewässer stromern

Menschen, die Elektromobile mögen, interessierten sich auch für ... elektrisch betriebenen Schiffsverkehr: Im sommerlichen Stockholm lockt hier eine Ausflugsfahrt mit der E/S Movitz des Betreibers Green City Ferries.

E/S Movitz | © Green City Ferries

Kein Diesel-Gestank, beeindruckende Reiseruhe: Am 2. Mai startet der diesjährige Pendelverkehr zwischen Riddarholmen (nächste Tunnelbana-Station: Gamla stan) und Solna Strand. Touristen können während einer gemütlichen Fahrt Skandinaviens grösste Stadt von der Wasserseite erleben. Wenn es nicht regnet, belohnt ein Platz auf dem Sonnendeck mit der besten Aussicht.

Die 2015 nach Umbau in Betrieb genommene Elektrolinie bietet Platz bis zu 98 Fahrgästen. Soweit genügend Platz ist, können bis zu 4 Fahrräder auf dem Vordeck mitgenommen werden. Eine einfache Fahrt dauert zwischen 45 bis 50 Minuten.

Die Linie wird montags bis freitags befahren zwischen dem 2. Mai und 7. Juli sowie dem 7. August und dem 29. September. An einigen Tagen findet kein Betrieb statt (25./26. Mai sowie 5./6. Und 23. Juni). Abfahrt in Riddarholmen ist jeweils um 06:35, 08:15 und 17:50 Uhr; ab Solna Strand um 07:25, 16:00 und 17:40 Uhr.

Eine einfache Fahrt kostet 40 SEK; mit einer 12-Rabattkarte zahlt man 400 SEK. Inhaber einer Vasakronanas oder Humlegårdens Bootskarte fahren kostenlos mit.

Haltestellen: Riddarholmen – Klara Mälarstrand – Lilla Essingen (Luxparken) – Alviks Strand – Hornbergs Strand – Solna Strand

Weitere Informationen unter movitz.info »

18.04.2017