Neue Stockholm-Reiseführer 2017

Die Klassiker fehlen in keinem Reiseführer: Altstadt, Skansen, Vasamueum, Schloss Drottningholm. Wer Schwedens Kapitale nicht zum ersten Mal besucht, wird vielleicht genauer hinschauen, was es Neues zu entdecken gibt.

Der aktuelle Stockholm-Reiseführer aus der Reihe Merian Momente präsentiert sich im klassischen Aufbau mit bewährter Struktur: Besucher können Stockholm auf 192 Seiten «entdecken, erleben, erkunden und erfassen».

Neben typischen Informationen zu Shopping, Übernachtung, Essen und trinken, Kultur und Festen macht das kleine Kapitel «Mit allen Sinnen» auf sich aufmerksam: hier kann der Leser Stockholm «spüren und erleben» - sei es beim Angeln oder Paddeln durch die Grossstadt, einem Höhenflug im Heissluftballon oder Wellness in einem Spa, bei einer Teezeremonie oder einer Dampfschifffahrt mit Musik. Hier finden sich schöne Ideen für die Freizeitgestaltung.

Petra Juling bietet einen anderen Zugang: wonach steht mir gerade der Sinn? Was darf es als Nächstes sein? Der 120 Seiten schlanke Kompakt-Guide empfiehlt sich als guter Kamerad für Adhoc-Entscheidungen – Hauptstadt-Erkundung als bunter Strauss von kurzweiligen Unterhaltungs-Angeboten. Die Leser-Zielgruppe ist impuls-gesteuert, pragmatisch und umtriebig. Wer mehr Informationen sucht, folgt den zahlreichen Online-Verweisen.

Verlosung

Leselust auf diese Lektüre? Wir verlosen 3 Exemplare des Reiseführers von Travel House Media; hier teilnehmen »

Je nach Temperament und Gusto lassen sich beide Reiseführer gut in Kombination nutzen: mit Dumont drauflos erkunden und abends im Hotel zur Ergänzung den Merian lesen, bei einem guten Glas schwedischen Rotweins (Empfehlung: HG Under Ölands sol Leon Millot, 209 SEK), wahlweise auch Aquavit, Gin, Ale oder Bier – zu kaufen im gut sortierten Systembolaget Ihres Vertrauens oder an der Hotelbar.

24.02.2017