«Dies ist ein entsetzliches Buch». August Strindberg: Schriftsteller, Künstler, Aufwiegler

01.05.–13.07.12 | Ausstellung am Institut für Nordische Philologie

August Strindberg (1849-1912) ist einer der einflussreichsten und bekanntesten schwedischen Autoren. Insbesondere seine Dramen (Fräulein Julie, Der Vater, Totentanz, Ein Traumspiel, Gespenstersonate u. a.) sind weltbekannt und haben vor allem das Moderne Amerikanische Drama nachhaltig beeinflusst. So lehnt Edward Albee sein absurdes Theaterstück «Who is afraid of Virginia Woolf?» an Strindbergs Totentanz an.

© Kungliga Biblioteket

Zu Strindbergs umfangreichem literarischen Werk zählen aber auch Romane, Novellen, Essays, Briefe und autobiographische Schriften. Auch als Maler, Illustrator, Wissenschaftler, Fotograf und vor allem Gesellschaftskritiker betätigte der «einsame Giftpilz» sich zeit seines Lebens. So prägte und dominierte er bis zu seinem Tod das literarische, kulturelle und gesellschaftliche Schweden.

Durch Kontakte zu Künstlern in ganz Europa reichte sein Einfluss jedoch auch über Skandinavien hinaus. Er legte sich nicht nur mit dem großen Ibsen an, sondern auch mit dem schwedischen Königshaus, der schwedischen Akademie und einflussreichen Personen der gesellschaftlichen Öffentlichkeit. Ständig in Opposition zu allem wandte er sein eigenes Leben als Kunstwerk an und inszenierte sich selbst ständig neu.

Im Rahmen des Strindberg-Jubiläums 2012 präsentiert das Institut für Nordische Philologie in einer Ausstellung Werk und Person dieses Ausnahmekünstlers.

Die Ausstellung findet im Rahmen des internationalen Strindberg-Jahres 2012 statt, das vom Schwedischen Institut, dem schwedischen Kulturrat und der Stadt Stockholm organisiert wird und Veranstaltungen auf der ganzen Welt umfasst. Vom 10. bis 23. Mai ist die internationale Wanderausstellung «Strindberg in memoriam» Teil der Ausstellung.

Ausstellungsort

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Institut für Nordische Philologie
Robert-Koch-Str. 29
48149 Münster
Deutschland

uni-muenster.de/NordischePhilologie »

Öffnungszeiten

Dienstag, Mittwoch  9:30-18:00
Donnerstag  9:00-16:00
Freitag  9:00-14:00

Der Eintritt ist kostenlos

Schwedisch ausgehen:
Weitere Veranstaltungen »