Koblenz: Symphonisches Konzert mit Niklas Sivelöv

22. Februar 2019 | 19:00 |

Niclas Sivelös | © Lars Strandberg

Stenhammar Concerto no. 2
Staatsorchester Rheinische Philharmonie

Niklas Sivelöv, der an der Royal Academy of Music in Kopenhagen unterrichtet, gehört zu den bekanntesten Pianisten Schwedens. Er gastierte in vielen bedeutenden Konzertsälen Europas und Amerikas (z.B. Tonhalle Zürich, Tivoli Kopenhagen, Carnegie Hall), hat mit einer langen Reihe namhafter MusikerInnen zusammengearbeitet und ist mit vielen wichtigen Orchestern aufgetreten.

Sein immenses Repertoire – auf bisher über 25 CDs festgehalten – beinhaltet neben rund 50 Klavierkonzerten (darunter die Konzerte von Prokofjew und Bartók) beispielsweise das gesamte Wohltemperierte Klavier von Bach (2014 auf CD eingespielt), sämtliche Beethoven-Sonaten, Schwerpunkte bei Schumann, Skrjabin, Bartók und der zeitgenössischen Musik Skandinaviens.

Neben seiner außerordentlichen pianistischen Tätigkeit besitzt Niklas Sivelöv jedoch auch einen weithin geachteten Ruf als Komponist. Seine Werkliste umfasst bisher über 40 Kompositionen, wovon drei Klavierkonzerte und die 2010 bis 2013 komponierten 24 Preludes besonders zu erwähnen sind.

In seinem Klavierabend im Rahmen des Schwerpunktes «Kulturen des Nordens» des mdw Festival '16 stellt er Kompositionen von Stenhammar, Nörgard, Högberg, ihm selbst und anderen vor, womit er einen aufschlussreichen Bogen von der Spätromantik bis zur zeitgenössischen Musik spannt.

22.02.2019