Nur ein Bankraub (3/6)

18. April | 21:45–22:30 | Schweden 2017 | Erstausstrahlung

Raubüberfall in einer Filiale der Stockholmer Handelsbank, die Täter sind flüchtig. Das Verbrechen ist in aller Munde, doch ahnt niemand, dass es sich bei den Kriminellen um gutbürgerliche Damen im besten Alter handelt. Die Freundinnen Cecilia und Jenny sind nun im Besitz von zehn randvollen Geldkassetten – dummerweise haben diese einen Sicherheitsmechanismus, der den Inhalt mit einer Spezialtinte unbrauchbar macht, wenn sie gewaltsam geöffnet werden. Dabei haben Cecilia und Jenny das Geld schon längst verplant, und wenn die Scheine nicht bald den Besitzer wechseln, war die ganze Mühe umsonst. Die Polizei schläft auch nicht …

So richtig können sie es selbst nicht glauben: Cecilia und Jenny, Ärztin und Mathelehrerin im besten Alter, haben soeben erfolgreich eine Bank ausgeraubt. Weiter als bis zu ihrer Flucht hatten sie allerdings bisher nicht gedacht. Nun stehen zehn randvolle Geldkassetten auf Jennys Küchentisch, doch die Sache hat einen Haken: Sie sind mit einem Mechanismus gesichert, der die Scheine in ihrem Innern mit Spezialtinte unbrauchbar macht, sobald versucht wird, sie mit Gewalt zu öffnen. 100.000 Kronen haben sie auf diese Weise bereits verloren und müssen schweren Herzens die befleckten Geldscheine im heimischen Kamin vernichten.

Da ist guter Rat teuer, denn die Beute ist natürlich längst verplant: Cecilia hat nur wenige Tage Aufschub von ihrem Immobilienmakler erhalten, um eine Anzahlung auf das Ferienhaus zu leisten, zu dessen Kauf sie ihr Mann Jan seit langem drängt. Und Jenny hat, um ihren Ex-Mann Gunnar zu übertrumpfen, der gemeinsamen Tochter Harriet einen Urlaub in Madagaskar versprochen. Die Freundinnen sind also weiterhin auf ihre Kreativität und ihr Organisationstalent angewiesen. Unterdessen ermittelt die Polizei auf Hochtouren …

Livestream Arte »

18.04.2019

Anzeige