Aktivitäten in Sörmland

Die sörmländische Landschaft hat viele Facetten und wirkt wie Schweden en miniatur. Hier gibt es Weite und sanfte Hügel, unzählig viele Seen, die Schärenlandschaft der Ostseeküste, Wälder, Wiesen, Felder und Städte unterschiedliche Größe. Kein Wunder, dass auch die Freizeitgestaltung schier unendliche Möglichkeiten bietet.

Wandern: Sörmlandsleden

Der Wanderweg Sörmlandsleden ist mit seinen 1'000 Kilometern einer der längsten Skandinaviens. Die 92 Etappen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades sind zwischen zwei und 24 Kilometern lang und führen durch abwechslungsreiche, fast alle Formen der schwedischen Natur zeigende Landschaft. Wer möchte, begibt sich direkt am Flughafen Skavsta auf Schusters Rappen und kann in 12 Tagen Stockholm erreichen. Verpflegung und Zelt müssen mitgenommen werden, da der Weg durch dünn besiedeltes Gebiet führt.

Radfahren: Näckrosleden

Der fast 700 Kilometer lange und gut ausgeschilderte Radwanderweg hat 14 Etappen zwischen 30 und 70 Kilometern, die jeweils als Tagesetappe gedacht sind. Seinen Namen erhielt er von der sörmländischen Landschaftsblume näckros, der weißen Seerose.

Wasseraktivitäten

Das Wasser ist in Sörmland allgegenwärtig: im Norden durch den Mälarsee, im Süden durch die Küste der Ostsee und im Landesinneren durch unzählige größere und kleinere Seen. Überall in der Region können Sie angeln und baden oder Paddelboote, Kajaks und Kanus ausleihen.

Naturreservat Stendörren

Das Naturreservat besteht aus zwei Teilen. Auf dem Festlandsteil sind die Inseln über Hängebrücken verbunden, während man den äußeren Teil rund um Griskär nur mit dem Boot erreichen kann. Wanderwege, Rastplätze, Feuerstellen, Telefon, Toiletten und ein Weg für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen machen das Gebiet allen Besuchern zugänglich. Im Sommer kann man sich im Naturum über die Natur- und Kulturgeschichte der Küste informieren.

Museumsbahnen

Museumbahn Östra Södermanlands Järnväg: Mariefred – Läggesta – Taxinge

Die historischen Waggons des Museispårvägen Malmköping verkehren auf einer etwa drei Kilometer langen Strecke zwischen Malmköping und Hosjö im Herzen Sörmlands. Das dazu gehörige Museum zeigt über 40 teilweise renovierte Wagen sowie historische Autobusse.

Die älteste Muesumseisenbahn Schwedens fährt von Läggesta aus in zwei Richtungen. Nach Mariefred beträgt die Strecke vier Kilometer, nach Taxinge sieben. Beide Orte sind auch per Schiff zu erreichen, so dass sich eine Rundreise aus der Kombination von Östra Södermanlands Järnväg und Schifffahrt auf dem Mälarsee anbietet.

Golf spielen

Im Verwaltungsbezirk Södermanlands län befinden sich 13 Golfclubs unterschiedlicher Größe mit 18, 27 oder 36 Loch und zwischen einer und drei Golfbahnen. Drei der Plätze liegen bei Nyköping im Süden, sechs Plätze entlang der Mälarenküste im Norden, und die übrigen vier liegen auf einer Ost-West-Achse in der Mitte des län zwischen Gnesta und Vingåker. Eine ansprechende Kombination aus Golfplatz und Hotel bietet beispielsweise das Strand Golf Hotell & Restaurant am Mälarsee bei Eskilstuna. Mehr Informationen »

Stallarholmen: Äleby Gård

Hier werden interessierte Gäste in die Kunst des Jagens, der Fleischverarbeitung oder der Wildzubereitung eingewiesen. In der professionell ausgestatteten Küche können Gruppen bis zu 20 Personen fachmännisch angeleitet werden. Im Verkaufsraum gibt es alle lokalen Wildsorten wie Damwild, Hirsch, Elch, Reh, Wildschwein oder Wildente sowie Würste, Wildschweinsalciccia und geräuchertes Fleisch zu kaufen. Übernachtungsmöglichkeiten sind ebenfalls vorhanden.