Zahlen, Daten, Fakten

Basiswissen Södermanlands län

Södermanlands län ist eine von 21 län (schwedischen Provinzen) und befindet sich im Landesteil Svealand. Es grenzt im Südwesten an Stockholms län an und erstreckt sich von der Ostsee ins Landesinnere. Mit knapp 275'000 Einwohnern rangiert das län im Landesvergleich auf Rang 11 und ist vergleichbar mit Värmlands län, Dalarnas län und Gävleborgs län.

Södermanlands län besteht aus neun Kommunen: Eskilstuna, Flens, Gnesta, Katrineholm, Nyköping, Oxelössund, Strängnäs, Trosa und Vingåker. Der etwa 30'000 Einwohner zählende Hauptort Nyköping befindet sich im Südosten der Provinz mit direktem Ostsee-Anschluss; grösste Stadt ist Eskilstuna mit knapp 65'000 Einwohnern.

Landschaft und Natur

Sörmlandsleden (am Saterholmen)

Södermanlands län hat eine Fläche von 6'060 km2 mit einem Höhenunterschied von maximal 200 Meter. Die mit 124 Metern höchste Erhebung ist der Skogsbyås im Südwesten an der Grenze zu Östergötlands län. An ihm vorüber führt - an der Etappe 30 - auch der Sörmlandsleden, das mit über 1'000 km längste Wanderwegsystem Schwedens.

Die Provinz ist ausgesprochen wasserreich und verfügt über Dutzende von Seen. Der grösste See ist der 64.2 km2 grosse Båven mit einer mittleren Tiefe von 9,4 Metern. Die an das län angrenzenden Seen Mälaren im Norden (1'090 km2) und Hjälmaren (484 km2) im Nordwesten sind deutlich grösser.

Bevölkerung

In Södermanlands län wohnen im Schnitt 45.3 Einwohner km2, fast doppelt so viele wie im Landesschnitt (23.3). Eine ähnliche Bevölkerungsdichte weisen Uppsala län (51.7) und Västmanlands län mit 49.8 Einwohner je km2 auf. Das Durchschnittsalter ist mit 42.4 Jahren etwas höher als der Landesschnitt (41.2).

Infrastruktur

Per Flugzeug ist Södermanlands län aus Deutschland via Ryanair sehr gut über den westlich von Nyköping gelegenen Skavsta Airport zu erreichen; nach Stockholm Arlanda und Göteborg Landvetter ist er - an Passagierzahlen gemessen - der landesweit drittgrösste Flughafen.

Wer mit dem Auto anreist, erreicht sein Ziel über die Autobahnen E4 (aus Malmö) und E20 (aus Göteborg). Bahnreisende verkehren in Södermanlands län über die Hauptrouten Södra stambanan, Västra stambanan, Svealandsbanan sowie die Linie Sala-Eskilstuna-Oxelösund.

Oxelösund an der Ostküste unterhält den nach Güterumsatz neuntgrössten Hafen Schwedens und schlägt damit etwas mehr Waren um als der Stockholmer Hafen.

Partnerschaften

Einige Städte und Orte aus Södermanlands län pflegen teilweise jahrzehntelange Beziehungen zu Partnern in Deutschland und Österreich: Nyköping – Lauf an der Pegnitz (Bayern); Eskilstuna – Erlangen (Bayern); Oxelösund – Bad Kötzting (Bayern) und Judenburg (Steiermark); Strängnäs – Ratzeburg (Schleswig-Holstein) und Rheinsberg (Brandenburg) sowie Vingåkers kommun – Kommune Mühltal (Hessen).