Elchparks in Småland

Davon träumt fast jeder Schweden-Urlauber: einmal einen echten Elch zu sehen. Dreihunderttausend dieser scheuen Tiere leben in Schweden, wobei man sie in der freien Natur jedoch nur selten sieht.

Die småländischen Elchparks lassen diesen Wunsch jedoch Wirklichkeit werden. Dabei bieten unterschiedliche Konzepte für jeden Geschmack etwas: In den großen Freigehegen spazieren die Besucher durch das naturbelassene Elch-Revier zu Aussichtspunkten, von wo aus die Tiere gut zu beobachten sind.

In anderen Elchparks leben die Tiere in gut einsehbaren, eingezäunten Gehegen, wie man sie aus Tiergärten kennt. Das dritte Elch-Park-Konzept wie im Safari-Park Smålandet erlaubt das «Drive-In» mit dem eigenen Auto.

Einige der Parks liegen sehr verkehrsgünstig direkt an der E4, andere in der Nähe sehenswerter Glashütten mitten im småländischen glasriket (Glasreich).

Alle Parks von Süd nach Nord

In Smålandet in Markaryd an der E4 kann man mit dem Wagen in ein großes Elchgehege fahren. Längs eines 3 km langen Waldweges lässt sich der König der Wälder ganz aus der Nähe erleben.

Elche, Rothirsche, Damhirsche und Rehe in ihrer natürlichen Umgebung beobachten kann man in Älgriket in Yttra Källehult etwa 18 Kilometer südlich von Tingsryd. Die Tiere leben in einem 3,5 ha großen Gehege aus Wald, Wiesen und Moor.

Rund 22 Kilometer südwestlich von Kalmar unweit der Ostküste liegt Hallagårdens Kultur Viltpark & Älghägn in Vassmolösa.

13 Kilometer südlich von Ljungby ebenfalls nahe der E4 liegt Elinge Älgpark. Die Besucher haben die Möglichkeit, die Elche durch den Zaun hindurch zu füttern.

Im småländischen Glasreich liegt Glasrikets Älgpark Nybro, der geführte Safaritouren anbietet. Auch Lachsforellen können hier geangelt werden. Ebenfalls im glasriket unweit von Kosta liegt Grönåsens Älgpark.

Bei Laganland handelt es sich um einen weiteren Elchpark direkt an der E4, zehn Kilometer nördlich von Ljungby. Entlang der Einzäunung stehen mehrere Fototürme; das Gelände ist behindertengerecht.

Vrigstad Älgpark liegt zwischen Värnamo und Vetlanda und gehört zu Hagens Camping. Weitere 60 Kilometer westlich von Vetlanda liegt Målilla Älgpark.

Ganz im Westen Smålands, in Hestra, liegt das Freizeitgebiet Isaberg Mountain Resort, dem der Isaberg Moose Park angegliedert ist. Das Gehege ist 6 ha groß, und die Elche können von verschiedenen Punkten aus gut beobachtet werden.

Der nördlichste Elchpark Smålands, Virum Älgpark in Vimmerby, verfügt über ein 8 ha großes Gehege mit Acker, Weideland, Wäldern und einem Teich. Bei Safaritouren mit überdachten Wagen können die Tiere auch bei Schlechtwetter ganz aus der Nähe angeschaut werden.

Eine hilfreiche Übersicht mit Karte über die mehr als 30 Elchparks in Schweden findet sich auf der Website föreningen sveriges älgparker »